titre header

Weingut

imagCave02

puce Willkommen im Weingut Saint-Sébaste, Saint-Blaise (Neuenburg)

Die 19 Hektare Weinberge des Weingutes Saint-Sébaste erstrecken sich von Cortaillod, Colombier, Auvernier, Hauterive, Saint-Blaise, Cressier bis hin nach Le Landeron.
Die angebauten Rebsorten sind:


Blauburgunder 60% - verarbeitet zu:

  • Oeil-de-Perdrix (rosé)
  • Pinot Noir "classique"
  • Pinot Noir "fût de chêne"
  • Pinot Noir "Clos de la Perrière"

Gutedel - Chasselas 30% - verarbeitet zu:

  • Chasselas "Non Filtré"
  • Chasselas "Sélection"
  • Chasselas "Vieilles Vignes"

Spezialitäten 10% - verarbeitet zu:

  • Chardonnay "classique"
  • Chardonnay "fût de chêne"
  • Chardonnay "Les Nonnes"
  • Pinot Gris "classique"
  • Pinot Gris "Câlins d'Automne" (surmaturé)
  • Sauvignon "fût de chêne"
  • Gewürztraminer "classique"

puce Die Philosophie

In einer Welt, in der alles in Bewegung ist, wo sich die Werte ständig verändern oder gar verschwinden, möchte das Weingut Saint-Sébaste ein Garant blei-bender Werte sein. Auf der steten Suche nach dem Besten, sei es auf ökologischer Seite sowie mit der liebevollen Pflege beim Ausbau seiner Weine.
Unsere Freude ist es, typische Weine aus einer einzigen Rebsorte zu erzeugen. Auf Assemblagen wird dabei ganz bewusst verzichtet. Unsere Weine sollen durch ihre Frucht, Eleganz und Mineralität, den typischen Ausdruck unseres Anbaugebietes und unserer Weinberge, gepflegt im Geiste der Biodynamie, offenbaren.

puce Die Familie

Im Jahre 1954 gründen meine Eltern Alice und Jean-Claude Kuntzer ein Weingut in La Coudre (Neuchâtel). Nach einigen Jahren wird es dort etwas zu eng und sie bauen einen neuen Weinkeller in Saint-Blaise. Meine Großeltern besitzen dort ein Haus mit einem Weinberg, groß genug für ihre Wachstumspläne. Begeistert vom Winzerberuf und nach einigen Jahren Erfahrung, trete ich in den Familienbetrieb ein, mit einem Önologen-Diplom und dem eidgenössischen Meisterbrief für Weinbau in der Tasche. Die fruchtbare Zusammenarbeit lässt das Weingut und dessen guten Ruf Jahr um Jahr wachsen. 1992 ziehen sich meine Eltern aus dem Betrieb zurück und ich nehme allein das Schicksal des Weingutes in die Hand. Meine Frau Anja kümmert sich um einen Großteil der administrativen Aufgaben und bringt die wesentliche weibliche Note ein. Gleichzeitig bereitet sich schon die dritte Generation vor, um die Reihe der Mitarbeiter des Weingutes zu verstärken.

Jean-Pierre Kuntzer

puce A propos Saint-Blaise

Der Name Saint-Sébaste nimmt seinen Ursprung bei Blasius von Sébaste. Dieser war von Beruf Arzt und ihm wurden viele Wunder zu-geschrieben. Er wurde zum Bischof von Sébaste geweiht, damals Hauptstadt der römischen Provinz Armenia. Im Jahre 316 wollte der dortige Statthalter Blasius zwingen, von seinem Glauben zu lassen, was dieser verweigerte. Daraufhin wurde er mit eisernen Wollkämmen und Striegeln gefoltert. Am 3. Februar wurde er hingerichtet. Um den Heiligen Blasius zu ehren, haben einige Städte den Namen Sankt-Blasien (Saint-Blaise) gewählt.
Da sich unsere Weinberge über mehrere Gemeinden verteilen, haben wir 1982 entschieden, unsere Weine unter der AOC (Kontrollierte Ursprungsbezeichnung) Neuchâtel zu vermarkten. Um aber an den Sitz unseres Weingutes in Saint-Blaise zu erinnern, ist der Name Weingut „Saint-Sébaste“, basierend auf seinem historischen Hintergrund, geboren. Saint-Sébaste ist also kein neuer Heiliger und wird auch sicher keine Wunder geschehen lassen. Aber wir hoffen sehr, daß er Ihnen immer viel Freude schenken wird, wenn Sie einen unserer Weine genießen.

Photo: Philippe Krauer

 St Sbaste

 

 Gault et Millau 2017 2018MDVS Logo 400

Unser Weinkeller ist offen wie folgt:

Montags bis Freitags
9 bis 12 Uhr
und 13.30 bis 18 Uhr

Samstag von 10 bis 12 Uhr.
Weinprobe
Weinkeller-Besichtigung

Gruppen auf Verabredung

Domaine Saint-Sébaste

Kuntzer Jean-Pierre
Rue Daniel-Dardel 11
2072 Saint-Blaise

Tel +41 32 753 14 23
mail: info@kuntzer.ch

So finden Sie uns


Lageplan
Klicken Sie hier

Virtueller Besuch